Webstuhl

Langeweile

Im Winter 2011 war mir wieder Langweilig und ich wollte einen Webstuhl bauen. Da sah ich auf Wikipedia folgende Zeichnung:


Das schien genau die richtige Größe zu sein. So hab ich zu der Zeichnung ein paar Maße erfunden und los ging's. Es war eine Tortur die vielen kleinen Hacken und den Kamm mit der Bandsäge zu sägen. Nach ein paar Wochen war er schließlich fertig. Meine Frau setzte sich ans Spinnrad um aus der Schafwolle Garn zu spinnen, das ich dann zu einem Teppich verweben konnte. Da ich leider zu wenig Platz hatte, habe ich den Webstuhl danach verschenkt. Der Webstuhl funktionierte sehr gut, mit einem Fußpedal konnte ich den Schacht umstellen, die Fäden bewegten sich wie von Zauberhand!